Referenzen & Bilder

Teil 11 aus der Serie „Menschen“ hinter HOIZ.TIROL
Christian (Christa) Aschaber – bringt Spannung in unsere Werkstatt!

Ohne den Christa läuft in unserer Werkstatt tatsächlich gar nichts, denn er ist der Elektriker meines Vertrauens. Es ist tatsächlich so, dass jede einzelne unserer Maschinen von ihm angeschlossen wurde. Ob Wochentags oder am Samstag oder auch spät am Abend, Christa ist immer dabei, wenn es wieder einmal gilt, eine neue Maschine in Betrieb zu nehmen, und das ist manchmal ja gar nicht so einfach. Er kennt jedes Kabel, jeden Schalter, jede technische Raffinesse in der Werkstatt und hat immer eine Lösung für meine teils recht ausgefallenen Wünsche parat. .Auch in unserer Freizeit haben Christa und ich eine gemeinsame Leidenschaft – die Berge, vor allem im Winter. Und hier hat Christa mir auch etwas voraus: Als Elektriker stellt er sein Können täglich unter Beweis, aber dass er handwerklich universell einsetzbar ist, hat er ganz eindeutig unter Beweis gestellt, er hat sogar seine Tourenschi selbst gebaut!
Also Christa, vielen Dank für deinen immer verlässlichen Einsatz und auf weiterhin viele gemeinsame Erlebnisse unter Spannung (in der Werkstatt) und am Berg!
...

Ab sofort im Maschinenpark von HOIZ.TIROL. Hobeln (!) Vorschliff und Feinschliff bis zu 135cm Breite. Dank Unitek Excel mit 33kW Leistung 💪. Und die Kommunalbetriebe Hopfgarten freut das natürlich auch 😉 ...

Für die neue Terrasse auf der Bamberger Hütte im kurzen Grund Kelchsau. ...

Vorbereitungsarbeiten… ...

Auslandseinsatz abgeschlossen 😉 ...

Unsere Grundphilosophie im Möbelbau lautet:
„Ein gutes Möbelstück muss mindestens so lange halten, bis der Baum, aus dem es gemacht wurde, nachgewachsen ist!“
...

… die letzten 2 für heute … ...

Alles Gute unserem Max zu seinem 20sten Geburtstag! ...

Alles Gute zum Geburtstag Christa. Auf die nächsten 50 Jahre 😉! ...

Mit einem solchen Bleistift ist sogar zeichnen Schwerarbeit 😉. Christian bei der Arbeit… ...

Eiche - hart, beständig und vielseitig -

- auch im Schlafzimmer

Es muss nicht immer Zirbe sein, auch ein Bett aus Eiche hat seinen Charme.

Den meisten Menschen ist Eiche nur als Parkett, oder aber auch als Holzart
für Möbel bekannt.

Vor hunderten von Jahren wurden aber auch Dachstühle aus Eiche hergestellt.
Viele Schiffe im Mittelalter bestanden aus Eiche, so zum Beispiel auch das
wohl bekannteste Schiff Schwedens - die "Vasa". Für dieses Schiff wurden im
Jahr 1624 ca. 1000(!) Eichen gefällt.

Zur Zeit unserer Vorfahren wurde oft unter Eichen der Gerichtstag
abgehalten.

Die älteste lebende Eiche in Österreich befindet sich in Blumau und zählt in
etwa 1200 Jahre! In Dänemark gibt es die Königseiche, deren Alter auf
annähernd 2000 (!) Jahre taxiert wird.

Ein großer Teil Venedigs gründet seine Gebäude in der Lagune auf
Eichenpfählen, die vorwiegend auf der Halbinsel Istrien gefällt wurden.
Viele Armeen haben das Eichenlaub als Rangabzeichen auf Schulterstücken.
Selbst beim in Tirol recht bekannten Kartenspiel (Watten, Schnapsen usw.)
gibt es die "Eichel".

Diese Aufzählung könnte noch recht lange fortgesetzt werden. Kurz gesagt:
Eiche ist recht vielseitig...
...

Innenausbauarbeiten mit Ausblick

Wenn wir bei der Arbeit einen solchen Ausblick über den Achensee genießen dürfen, dann bestätigt sich wieder einmal, dass wir in einem wunderschönen Beruf arbeiten dürfen. Wir vergessen dabei natürlich nicht, auch unsere Arbeit genau im Blick zu haben, speziell wenn es den ganzen Tag über keinen einzigen rechten Winkel zu schneiden gilt. Max und Hansjörg, zeichnen, rechnen und montieren, während Christian die Sägen nicht aus der Hand gibt und selbst die wildesten Gehrungen und Winkel passgenau liefert. Das nennt sich dann Teamwork in Perfektion und vor allem mit viel Spaß an der Arbeit.
...